Mitglieder des Eine-Welt-Kreises: v.l.

hinten: Frank Müller, Andreas Holtmann, Oliver Jochmaring
Mitte: Barbara Rosema Tepe, Angelika Stegemann, Reinhilde Jochmaring, Christoph Wickenbrock
vorne: Julia Kockmann, Pastoralreferent Werrner Heckmann, Manuela Winter
nicht im Bild: Monika Sieger

Ansprechpartner

Andreas Holtmann, Tel. 983888
Past-Ref. Werner Heckmann, Tel. 938340 (Büro) oder 1216 (priv.)

Partnerschaft mit Damongo

Seit 2015 besteht eine Partnerschaft zwischen unserer St.-Georg-Gemeinde und der St.-Theresa-Gemeinde in Damongo. Ziele sind der Kontakt und die Pflege von Beziehungen sowie finanzielle Unterstützung der Entwicklung in Damongo. Wir freuen uns und sind dankbar für reichlich tatkräftige und finanzielle Unterstützung.

Wer sich anschließen möchte und die Projekte in unserer Partnergemeinde St. Theresa in Damongo unterstützen möchte, kann dies durch Überweisung auf das Konto der Pfarrgemeinde St. Georg, Volksbank Westerkappeln-Saerbeck IBAN DE68 4036 1627 0121 5020 00 mit dem Verwendungszweck Ghana tun. Wir bedanken uns schon jetzt.

2021

3. März
Ergebnisse einer Videokonferenz mit Father Clement und Aiden Ngmenbon (Sprecher des Arbeitskreises in Damongo)

Der Container mit Hilfsgütern
aus Nordwalde, Selm-Cappenberg und Saerbeck ist am 19. Februar endlich angekommen. Es gab durch Corona bedingte Verzögerungen.

11.000 € Corona Soforthilfe
Mit den beantragten Fördermitteln des Landes NRW konnten
Verwendung:
Schutzmasken, Wasserbehälter zum Händewaschen und Hygieneartikel
Schulungen um richtige Ernährung und Nahrungszubereitung
Lebensmittel und Medikamente für besonders Bedürftige und Kindern mit Unterernährung.

Aktion „Verschenkte Hoffnung“ – Umsetzung
Bienenstöcke
100 Bienenstöcke wurden bereits bestellt. Die Bienenstöcke werden Familien zur Verfügung gestellt. Allerdings werden jeweils mehrere von einem Fachmann betreut: Räumung der Aufstellfläche, Schutz vor Buschfeuern, Versorgung mit Wasser in der Trockenzeit, Planung von Cashew-Plantagen, die von Bienen bestäubt werden müssen.
Die Familie bekommt zwei Drittel des Ertrags. (Eigenverbrauch oder Verkauf zur Investition in zweiten Bienenstock)
Krankenversicherung für Kinder
Bis jetzt haben wir über 200 Kinder ohne Versicherung registriert. Es werden immer mehr.
Hühner für Familien und Brutkasten
Eier zum Eigenverbrauch (Eiweiß-Nahrung), Verkauf, Verschenken z. B. bei Beerdigungen (soziale Komponente)
Investition in einen guten Brutkasten, der von einer Fachkraft betreut und bewirtschaftet wird. Sie arbeitet als Unternehmer und im Auftrag für die Familien.
Außerdem sollen Küken an Familien zur Aufzucht gegeben und Interesse für Aufzucht geweckt werden.
Geplant sind weitere Brutkästen auch für die Außenstationen.
Ziel: Nachhaltigkeit und möglichst Hilfe zur Selbsthilfe
Wasserknappheit
Es wird ermittelt, wo Wasserzisternen am besten aufgestellt werden können. In Damongo ist zurzeit Trockenzeit und es herrscht großer Wassermangel. Mit Hilfe von Wasserzisternen soll der zu erwartende Regen aufgefangen und besser genutzt werden. Viele Brunnen und selbst ein Staudamm, der noch nie trocken war, haben kein Wasser.
Ziegen für Bedürftige
Ziegen sollen bald auf dem Markt gekauft werden. Zwei junge Männer sind damit beschäftigt, die wirklich Bedürftigen zu ermitteln.
Ergebnis:
Wir waren beeindruckt, wie die Projekte in Damongo umgesetzt und vor allem von Father Clement durchdacht werden. So besteht seitens des Eine-Welt-Kreises volles Vertrauen, dass die Spenden aus Saerbeck in Damongo ihren Zweck „Hoffnung zu schenken“ erfüllen werden.

Unser Besuch in Damongo 2020

Bisherige Entwicklung der Partnerschaft

2020
Spendenaktion „Verschenkte Hoffnung“
Die Aktion, bei der konkrete Hilfsmaßnahmen unterstützt werden sollen, bringt über 20.000 € an Spendengeldern ein.
Hilfsgüter in einem Container
Dies geschieht in Kooperation mit den Pfarrgemeinden St. Dionysius Nordwalde, St. Johannes Selm-Cappenberg und St. Georg Saerbeck. Schwerpunkt dabei sind Materialien für Solar- und Wassertechnik sowie für die medizinische Versorgung, von Krankenhausbetten bis zum Ultraschallgerät. Die Kooperation wird von Nicolai Roehrkohl von Ghana-Forum NRW unterstützt. Dieser Container ist am 28. November auf die Reise gegangen.
Finanzielle Notsituation
Im September konnte für die Corona-Soforthilfe ein Betrag in Höhe von 11.000 € aus Fördermitteln des Landes NRW. Verwendung: Schutzmasken, Wasserbehälter zum Händewaschen, Hygieneartikel, Schulungen im Ernährungsbereich, Lebensmittel und Medikamente für besonders Bedürftige
Soforthilfe
Im Sommer: Die Kirchen in Ghana finanzieren sich ausschließlich aus Spenden. Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass das Spendenaufkommen drastisch eingebrochen ist. Der Arbeitskreis beschließt eine 1.000 Euro-Soforthilfe.
Bohrungserfolg und Wasserentnahme
Die zweite Bohrung in der Außenstation Sori verlief erfolgreich: Wasserversorgung für Krankenstation.

2019
Unterstützung zweier Mädchen (Schulbesuch)
Fertigstellung der Landklinik in Sori
Planung des Besuches in Damongo für Februar 2020

14.-23.5.2018
Besuch einer Delegation aus Damongo
Oliver Jochmaring für 6 Wochen in Damongo
Bau der Küche für die Schule realisiert
Bau einer Krankenstation in Sori (Außenstation)

2017
Projektprüfung und Genehmigung für die Sanierung und Erweiterung der Kirche zu einem Multifunktionsgebäude. Kosten: je 20.000 € von Saerbeck und Missio sowie 5.000 € Eigenanteil
Unterstützung bedürftiger Personen, besonders alleinstehende ältere Frauen: 90 € Jahresbedarf für Nahrung, Gesundheitsvorsorge und Kleidung
Besuch von Father Charles im Juni
Planung eines Besuchs einer Abordnung aus Damongo
Wiedereinweihung der Kirche nach Sanierung und Erweiterung am 01.10. – Platz für 500 Menschen, neuer Altar, neues Taufbecken, Sonntagsschule für Kinder und Lagerraum
Planung eines Küchenanbaus für die Schule

2016
Spende der Frauengemeinschaft für Lebensmittel und Kostenübernahme der Gesundheitsversicherung für Bedürftige
Planung von Projekten: Unterstützung für ein Mädcheninternat, Erweiterung und Ausbau der Kirche zu einem Gemeindezentrum in Zusammenarbeit mit Missio

23.01.-01.02.2016
Besuch einer Delegation unserer Pfarrgemeinde in St. Theresa, Damongo – Informationen vor Ort, Kontakte knüpfen, persönliches Kennenlernen

September 2015
Teilnahme am Treffen in Nordwalde. Hier waren Vertreter*innen aus der Pfarrgemeinde St. Anna, Damongo zu Gast. Unsere Partnergemeinde St. Theresa war ursprünglich Teil dieser Gemeinde und ist nun eigenständig.

25.01.2015
Besuch von Bischof Peter Paul Angkyier in Saerbeck und Besiegelung der Partnerschaft

Pfarrbüro

Am Kirchplatz 1
48369 Saerbeck

Telefon: 02574-938320
Telefax:

Stgeorg-Saerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do und Fr je 9.00 – 11.00 Uhr
Mi 15.00 – 17.30 Uhr
(In der Sommerferien Di und Do geschlossen)

St. Georg Saerbeck

Unsere Pfarrgemeinde mit 4281 Mitgliedern (30.09.2018) liegt im nördlichen Münsterland.
– Dekanat Steinfurt
– Kreisdekanat Steinfurt
– Bistum Münster