Am 6./7. November finden die Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarreirat statt.

Der Wahlausschuss hat sich gebildet und ist auf der Suche nach interessierten Kandidat*Innen.

Der Kirchenvorstand
ist das vermögensverwaltende Organ der Pfarrei. Dort werden alle wichtigen Entscheidungen über finanzielle Ausgaben, Bauvorhaben, Immobilienverwaltung, den Betrieb der Kindergärten, Einstellung von Mitarbeitern, den Friedhof usw. getroffen.
Für die Wahl zum Kirchenvorstand haben sich bisher folgende Kandidat:innen gefunden.

  • Grüter, Antonius Emsweg 1 Rentner 67 J.
  • Schomaker, Birgit Kiefernweg 18 Dipl. Verwaltungswirtin 57 J.
  • Teigeler, Georg Färberstraße 34 Geschäftsführer 58 J.
  • Winter, Norbert Bachstraße 23 Steuerberater 65 J.

Zu wählen sind 4 Kandidat:innen. Daher weisen wir noch einmal herzlich darauf hin, dass Ergänzungsvorschläge gerne bis jetzt Sonntag, 5. September beim Wahlausschuss (auch gerne heute durch Meldung in der Sakristei) möglich sind. Wer hat noch Lust, in diesem wichtigen Gremium mitzuarbeiten?

Der Pfarreirat
entscheidet, wohin es mit der Pastoral in unserer Gemeinde geht: Was sollen für Schwerpunkte gesetzt werden, wie kann man die vielen verschiedenen Gruppen vernetzen, Gemeinschaft fördern, Christ-Sein vor Ort miteinander leben? Auch er wird am 7. November neu gewählt.
Bisher sieht die Kandidatenliste so aus:

  • Beermann Ludger 70 J. Telgenweg 2 Lehrer
  • Behring Stefanie 25 J. Friedrich-Ebert-Str. 6 Greven Personalreferentin
  • Determann Norbert 46 J. Brombeerhag 18 Maschinenbautechniker
  • Hein Rita 54 J. Heckebaum 14 Büroangestellte
  • Kockmann Julia 31 J. Am Steinkreuz 7 Diplom-Kauffrau
  • Leiting Norbert 59 J. Amselstraße 22 Gärtnermeister
  • Reignault Gaëlle 48 J. Kürschnerstraße 22 Angestellte
  • Stegemann Angelika 57 J.  Töpferstraße 21 Hausfrau/Angestellte
  • Sundermann Alfons 67 J. Auf der Bleeke 12 Lehrer
  • Upmeyer Anna 26 J. Nachtigallstr. 59 Sozialpädagogin
  • Winkeljann Mechthild 62 J. Andruper Weg 24 Hausfrau/Industriefachwirtin
  • Winter Manuela 52 J. Ibbenbürener Str. 26 Bürokauffrau

Zu wählen sind 12 Kandidat:innen. Daher dürfen gerne noch Interessierte dazukommen. Ergänzungsvorschläge sind bis zum 5.9. an den Wahlausschuss (auch gerne heute durch Meldung in der Sakristei) möglich. Wählen dürfen alle Katholiken ab 14 Jahre, die in unserer Gemeinde wohnen. Wohnt jemand woanders, fühlt sich aber St. Georg zugehörig, kann er einen Antrag auf Aufnahme in die Wählerliste stellen (Pfarrbüro). Ebenfalls gilt dies für das passive Wahlrecht (ab 16 Jahre).

Das Motto der Wahlen lautet bundesweit: Weil uns die Kirche nicht egal ist.
Es ist klar, dass es gerade in dieser Zeit, in der auch viele aktive Christen aus den Kirchen austreten, nicht leicht ist, sich offen und ehrenamtlich für diese Institution zu engagieren.
Gott sei Dank, ist das Erleben von Kirche vor Ort – auch hier in Saerbeck – oft ein anderes. Es macht Spaß, das Gemeindeleben mitzugestalten, bei dem Projekt „neue Leitungsformen“ mitzuentscheiden, Neues für- und miteinander auszuprobieren und Verantwortung in einigen Bereichen zu übernehmen. Wir haben als Christen eine so tolle, wichtige, menschliche Botschaft – die kann nur auf zwei Beinen, die Freude daran haben und davon überzeugt sind, zu den Menschen getragen werden. Gehen Sie mit!